Röll, Prof. Dr. Franz Josef

TECHNIK

Digitalprojektion (HDAV)
Normalformat (3:2)
Livekommentar

Rickerstr. 9
63477 Maintal
Hessen

Tel: 06181-4133451
Fax: 06181-4133453
Web: www.franz-josef-roell.de
E-Mail: fjroell@unitybox.de
  • Biographie
  • Themen
  • Verwendete technik

Prof. Dr. Franz Josef Röll, Jahrgang 49, lebt am Rande von Frankfurt in Maintal.

Seit 1990 Professur an der Hochschule Darmstadt, Schwerpunkt: Neue Medien und Medienpädagogik.

Passion und Faszination: fremde Kulturen kennen zu lernen und darüber berichten.

Die Multivisionsschauen über den Kaukasus (Armenien, Georgien), Malta, Nepal und Ostafrika sind zusammen mit Hildegard Wolf produziert worden (Foto Art & Audiovision). Unsere Produktionen haben mehrfach Einladungen zu Internationalen Multivisionsfestivals, u.a. nach Graz (Österreich), Hannover, München, Nürnberg, München, Rieti (Italien) erhalten. Wir sind Autoren von mehreren Fachartikeln über Fotografie, Bildgestaltung und die Gestaltung von Ton-Dia-Multivisionen.

Bei unseren Präsentationen verbinden wir den traditionellen Live-Vortrag mit der künstlerischen Audiovision, wo es darum geht mit Hilfe von Überblendungen zusätzliche visuelle Effekte zu erzielen. Besonderen Wert legen wir auf die Tonarbeit. Bei unseren Produktionen beabsichtigen wir, dass die Zuschauer die Bilder wie Klänge empfinden und die Klänge zu Bildempfungen führen. Somit können wir auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Zuschauer eingehen. Ganz wesentlich ist es uns, Sensibilität für den Reichtum der Kultur anderer Völker zu wecken.

Lichtstärke des Beamers in Ansi-Lumen: 1000

Leinwandgrößen von 6 x 4 bis 3 x 2

Alle Produktionen können digital (Beamer) präsentiert werden. Die Mehrzahl der Produktionen kann auch analog gezeigt werden (6 Diaprojektoren auf ein Bildfeld).