Schottland

Haid,
Marcus
Zur Seite von Marcus Haid

Schottland

Seit vielen Jahren reist Marcus Haid immer und immer wieder nach Schottland, dieses wilde und ungestüme Land am nordwestlichen Ende Europas das ihn – wie ein Magnet der Freiheit – nicht aus seinem Bann entlässt. Der Fotograf und Vortragsreferent macht sich auf die Suche nach dem Mythos Schottland.

Von kosmopolitischen Städten und geschichtsträchtigen Orten über liebliche Hügellandschaften, einsame Heidemoore und schillernde Inselwelten bis hoch hinaus auf wilde Felsgrate. Er wandert hunderte Kilometer durch die einsame Wildnis der Highlands, über nebelverhangene Berge, durch tiefe Glens und entlang den Ufern unergründlicher Lochs bis er weiße Sandstrände vor dem azur-blauen Ozean erreicht und an steilen Klippen in der Brandung des Nordatlantiks Wasserfälle nach oben fließen sieht. Inmitten von geheimnisvollen Steinkreisen, noch älter als das berühmte Stonehenge, in gewaltigen Kloster-Ruinen und Burgen lauscht er dem Echo bewegter und stolzer Geschichte. Auf seinen Reisen lernt er auch die wunderbaren Menschen dieses Landes kennen, gastfreundlich, offen und unbeugsam. Bei Highland Games und Pipe Band Championships erlebt er fernab touristischer Darbietungen authentischen Nationalstolz und gelebte Traditionen.

In den ungezähmten Weiten der Highlands richtet Marcus Haid den Blick schliesslich nach innen, dorthin wo die Liebe für Schottland zu finden ist. Denn wie schon Robert Burns, der Nationalpoet Schottlands, einst schrieb: »My heart’s in the Highlands« »Mein Herz ist in den Highlands«

Alle weiteren Informationen unter http://www.mh-reisefotografie.at/vortraege/schottland.php