Donaureise

Schulte-Kellinghaus,
Martin
Donaureise
Zur Seite von Martin Schulte-Kellinghaus

Donaureise

SCHWARZWALD-SCHWARZES MEER

Schon die junge Donau ist spektakulär: Donauquelle, Donauversickerung und Donaudurchbruch in der Schwäbischen Alb sind landschaftlich einzigartig. Mit dem Fahrrad geht’s auf dem legendären Donauradweg von Ulm nach Wien, vorbei an den prachtvollen Barockklöstern Weltenburg und Melk, durch die einzigartigen Naturwunder von Schlögener Schlinge und Wachau. Am Weg liegen berühmte Städte wie Regensburg, Passau, Linz, Wien, Bratislava und Budapest. Sie erzählen vom Wohlstand, den der Fluss mit sich brachte, und von einer reichen Geschichte durch viele Jahrhunderte.
Von Passau aus gleitet man mit dem Kreuzfahrtschiff genussvoll dahin auf dem immer breiter werdenden Strom bis zum Schwarzen Meer. Hier erlebt man die Magie einer Flussreise, um nichts muss man sich kümmern im schwimmenden Hotel, gemächlich zieht die Landschaft vorbei und fordert zum Müßiggang auf.
Den Abschluss dieser großartigen 3000 Kilometer langen Entdeckungsreise bildet das rumänische Donaudelta. Mit einem kleinen Boot gleitet man viele Tage durch ein Labyrinth von Sümpfen und Seen, für Naturliebhaber ein fast unberührtes Paradies. Hier leben zahllose seltene Tierarten, über 350 verschiedene Vogelarten wie Löffler, Reiher und Seeadler kann man beobachten. Und in großen Scharen kreisen Pelikane majestätisch am Himmel.